Puerto Rico ist ein interessante Mischung aus spanischer, westindischer, afrikanischer und amerikanischer Kultur, doch ist spanisch dominierend, sei es die offizielle Landessprache, die Küche oder die traditionellen Urlaube. Viele Städte wie San Juan („die Stadt hinter Mauern“ – la ciudad amurallada“) und Ponce haben die spanische Kolonialarchitektur erhalten. Die Gesichtszüge der ursprünglichen Amerikaner, bekannt als Tainos, können noch bei vielen Leuten erkannt werden. Einige Traditionen und Rezepte sind bis heute erhalten geblieben. Aehnlich wie im nahen Kuba, hat die afrikanische Kultur einen grossen Einfluss auf die nationale Identität. Auf dem Land kann man immer noch Yoruba Trommeln hören und die Salsa Musik ist heute weltweit bekannt. Da Puerto Rico dem US Commonwealth angehört, verfügt die Insel über Infrastrukturen wie auf dem Kontinent, trotzdem hat sie ihren karibischen Scharm bewahren können. Einheimische zu Pferd sind auch heute noch alltäglich...

Puerto Rico ist ein interessante Mischung aus spanischer, westindischer, afrikanischer und amerikanischer Kultur, doch ist spanisch dominierend, sei es die offizielle Landessprache, die Küche oder die traditionellen Urlaube. Viele Städte wie San Juan („die Stadt hinter Mauern“ – la ciudad amurallada“) und Ponce haben die spanische Kolonialarchitektur erhalten. Die Gesichtszüge der ursprünglichen Amerikaner, bekannt als Tainos, können noch bei vielen Leuten erkannt werden. Einige Traditionen und Rezepte sind bis heute erhalten geblieben. Aehnlich wie im nahen Kuba, hat die afrikanische Kultur einen grossen Einfluss auf die nationale Identität. Auf dem Land kann man immer noch Yoruba Trommeln hören und die Salsa Musik ist heute weltweit bekannt. Da Puerto Rico dem US Commonwealth angehört, verfügt die Insel über Infrastrukturen wie auf dem Kontinent, trotzdem hat sie ihren karibischen Scharm bewahren können. Einheimische zu Pferd sind auch heute noch alltäglich und bewähren sich trotz dem dominierenden Auto. Puerto Rico und die spanischen Virgin Inseln sind abgeschiedene und schöne Segeldestinationen. Vieques und Culebra liegen 3 – 4 Std Segelstunden von Fajardo entfernt. Sie finden dort die Karibik wie sie vor 20 Jahren war: ein ruhiger und nicht teurer Ort, einer farbigen einheimischen Bevölkerung und Amerikanern, die eine ruhigere Lebensgangart vorziehen. Ein anderes Schiff auf dem Wasser zu sichten ist eher eine Ausnahme als die Regel. Die Leute respektieren sich und sind gastfreundlich. Sie können viele fantastische und ruhige Strände entdecken, wie z.B. Flamenco Beach in Culebra ist als der zweitschönste Strand der Welt vom Discovery Channel angesehen. Vom Strand aus können Sie ein fantastisches gesundes Korallenriff erschnorcheln, wo Sie viele bunte Fische und Schildkröten bewundern können.

Jeanneau Sun Odyssey 379
Sun Odyssey 379
SegelyachtJeanneau
Beneteau Oceanis  41
Oceanis 41
SegelyachtBeneteau
Lagoon Catamaran Lagoon 400
Lagoon 400
KatamaranLagoon Catamaran
Robertson & Caines Leopard  4000
Leopard 4000
KatamaranRobertson & Caines
Lagoon Catamaran Lagoon 450
Lagoon 450
KatamaranLagoon Catamaran
Lagoon Catamaran Lagoon 450
Lagoon 450
KatamaranLagoon Catamaran
Lagoon Catamaran Lagoon 450
Lagoon 450
KatamaranLagoon Catamaran
Beneteau Beneteau 57
Beneteau 57
SegelyachtBeneteau